Notfall-Tipps

Weitere Informationen

Online-Banking

Notfalltipps

Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen kann leider nie ganz ausgeschlossen werden, dass einmal etwas schief geht. Damit die Santander Ihnen in diesem Fall schnellstmöglich helfen kann, informieren Sie uns bitte sofort - auch wenn Sie nur den Verdacht eines Betrugs hegen. Kontaktieren Sie uns per E-Mail Telefon oder direkt in Ihrer Santander Bank Filiale.

InfoLine 069 – 20 30 30 747

Ihre PIN, iTAN oder Chipkarte ist in falsche Hände geraten oder Sie haben diese verloren.
Ihre PIN können Sie direkt über den Menüpunkt "Administration - PIN/TAN-Verwaltung" ändern. Außerdem ist es möglich, hier eine neue iTAN-Liste in die persönliche ePostBox zu bestellen und diese direkt zu aktivieren. Dadurch wird Ihre alte iTAN-Liste sofort deaktiviert.
Oder sperren Sie Ihre PIN und iTAN-Liste unverzüglich über den Menüpunkt "Administration - PIN/TAN-Verwaltung". Dann erhalten Sie Ihre neuen Zugangsdaten per Post.

Sollten Sie keinen Zugang mehr zum InternetBanking & Ordering haben, informieren Sie uns bitte umgehend, damit wir Ihren Zugang sperren können.
Wenn Ihre Chipkarte abhanden gekommen ist, setzen Sie sich bitte sofort mit uns in Verbindung, damit wir die Karte sperren und eine Ersatzkarte für Sie bestellen können. Aus Sicherheitsgründen kann die neue Chipkarte nur in der Santander Bank Filiale ausgehändigt werden.

Das Santander InternetBanking & Ordering weist nicht die üblichen Sicherheits-Merkmale auf.
Wie Sie das erkennen, erfahren Sie unter "Wichtige Merkmale des Santander InternetBanking & Ordering". Bitte informieren Sie uns in diesem Falle sofort und führen Sie keinesfalls weitere Bankgeschäfte an Ihrem Computer durch.

Sie werden unerwartet nach Ihrer PIN oder iTAN gefragt.
Bitte beachten Sie: Die Santander Bank wird Sie niemals außerhalb des InternetBanking & Ordering,z.B. per E-Mail, nach PIN oder iTAN fragen!

Die Eingabe der PIN ist ausschließlich beim Login zum InternetBanking & Ordering notwendig, die der iTAN bei der Ausführung konkreter Aufträge (Überweisungen etc.). Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, sollte an anderer Stelle nach Ihren Zugangsdaten gefragt werden und geben Sie in diesem Fall Ihre Daten keinesfalls preis.

Sie befürchten, dass Ihr Computer von einem Virus, Trojaner, Dialer etc. befallen wurde.
Führen Sie in diesem Fall bitte keinesfalls weitere Bankgeschäfte durch. Setzen Sie sich bei Bedarf mit uns in Verbindung und reinigen Sie Ihren Rechner von schadhafter Software. Eine Auswahl geeigneter Programme finden Sie unter "Nützliche Programme".

Sie haben eine Phishing-Mail erhalten oder anderweitige Betrugsversuche entdeckt.
Hinweise zu "Phishing" finden Sie unter "Gefahren im Internet". Bitte melden Sie solche Vorfälle umgehend, damit die Santander Bank sofortige Gegenmaßnahmen einleiten kann.

Bei der Kontrolle Ihrer Kontoauszüge fallen Ihnen Unregelmäßigkeiten auf.
Informieren Sie uns bitte auch in diesem Fall schnellstmöglich, damit wir geeignete Maßnahmen ergreifen können.

Diese Seite empfehlen

Seite bewerten

Bewerten

    Ergebnisse

    80 Bewertungen

    zum Seitenanfang

    © Santander Bank, Zweigniederlassung der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, D-41061 Mönchengladbach